UC Authentics - Feedback

Als wir die ersten Gäste unseres Konzertes URACult Authentics begrüßten, staunten wir nicht schlecht als wir erfuhren von wo sie überall herkamen. Unter anderen auch Prishtina, Mitrovica, London, Mannheim und diversen Städten des NRW. Die meisten von ihnen waren zum ersten Mal bei einer URACult Veranstaltung dabei.

Schon mittags war einiges los in der Mütze. Hier unterstützte URACult die Nichtregierungsorganisation GERMIN aus dem Kosovo. Diese Organisation hat zum Ziel, die im Ausland lebenden Albaner an der Realisierung ihrer rechtlichen und gesellschaftspolitischen Teilhaberechte im Kosovo zu unterstützen. URACult wirkte an der Organisation des ehrgeizigen GERMIN-Projektes „DiasporaFlet n‘Köln“ mit, wo es Austausch zwischen den Projektvertretern und den in Deutschland lebenden Albanern aus der Region Köln ging. In zwei lebendigen Diskussionsrunden entwickelte sich ein reger Austausch zwischen den Teilnehmern.

Die Leidenschaft für die alte urbane albanische Musik hatte die Musiker Driton Gashi, Alma Bejtullahu und Kushtrim Gashi vereint. Sie präsentierten ein besonderes Konzert mit wunderschönen Liedern aus den Regionen um Shkodra, Berat, Elbasan, Gjakova usw. Egal ob Solo oder im Duett, begleitet am Klavier von Kushtrim Gashi, harmonierten sie perfekt und schenkten dem Publikum einen wunderschönen Abend. Ein Kompliment an die drei Musiker für diesen Beitrag zur Pflege und Aufrechterhaltung dieses Musikgenres, das zweifelsfrei ein ehrbares und wichtiges Kulturgut ist.

Driton Gashi präsentierte auch einige Lieder aus seinem Album (Shtegtar-Wanderer) die ebenfalls auf sehr gute Resonanz beim Publikum stießen. Ein gelungenes Album mit schöner Musik und großartigen Texten von Dritero Agolli, Jusuf Gervalla und Faruk Tasholli. Die Nostalgie schwebte den ganzen Abend in der Luft und einen der emotionalen Höhepunkte erlebte der Abend als der Musiker Gashi das Lied „Ich komme zurück, Mutter“ von Jusuf Gervalla sang. Auch Gashis Hommage für seine Heimatstadt Prishtina wurde mit langem Applaus begrüßt, als er dem Publikum den Videoclip seines Liedes „Prishtina“ präsentierte, welches sehr gelungen war.

Nach einigen Zugaben ging dann auch das Konzert zu Ende, jedoch längst nicht der Abend. In der After-Show-Party konnten wir uns mit vielen der neuen Gäste unterhalten. Es war nicht zu überhören, dass manche von ihnen auch sehr angetan waren von dem hohen Niveau der Veranstaltung. Die Komplimente gaben wir gerne an die Musiker und an unseren aktiv wirkenden Mitgliedern weiter.

Auf Hochtouren laufen nun die Vorbereitungen für unsere nächste Veranstaltung „URACult Teatri“ am 14.10.2017 (19:00 Uhr - Kulturbunker Köln). Derzeit einer der bekanntesten Dramatikern aus dem Balkanraum Jeton Neziraj und seine Truppe werden das Theaterstück „Ein Theaterstück mit 4 Schauspielern… “ präsentieren.

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf euch!

URACult Literae 2018 - Autoren

  • 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

URACult e.V.

A. Einhardstr. 9, 50937 Cologne
T. +4922184566822
St. 219/5892/0961
I. DE12 4401 0046 0208 3654 62
B. PBNKDEFF

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren verwendet diese Website Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Datenschutzerklärung OK